2019_09_15_BSW-Turnier

 

Ein Breitensport-Turnier hat seinen eigenen Charakter, keine Aufstiegspunkte und -platzierungen, Mannschaftssport vor Paarsport, auch erst vor Ort gebildete Tanzgemeinschaften, die Team-Mitglieder als Fanclub.

Natürlich ist es ein Wettbewerb, sportlicher Ehrgeiz und Ambitionen fehlen nicht. Aber die Anspannung tritt weniger zu Tage als im Turniersport der Einzelpaare, der Wohlfühl-Faktor dafür mehr.

Fünf Mannschaften waren am Sonntag angetreten, darunter Tanzgemeinschaften aus unterschiedlichen Vereinen. Trotz Paar-Ausleihe an andere Mannschaften war es am Ende eine absolut klare Angelegenheit für das GGC, in anderen Sportarten würde man von einem Kantersieg sprechen.

Mit riesigem Abstand ging unser Team als Sieger vom Parkett.

  Eine kleine Bildergalerie ist online, klicken Sie hier!

 

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • DSC05490
  • DSC05506
  • DSC05510
  • DSC05511
  • DSC05512
  • DSC05517
  • DSC05520
  • DSC05530
  • DSC05534
  • DSC05539
  • DSC05541
  • DSC05546
  • DSC05548
  • DSC05553
  • DSC05554
  • DSC05582
  • DSC05601
  • DSC05608
  • DSC05609
  • DSC05614
  • DSC05618
  • DSC05620
  • DSC05630
  • DSC05655

Simple Image Gallery Extended

 

2019_08_16 Mikita und Michele bei den GOC

 

Die German Open Championships in Stuttgart sind eines der größten und bedeutsamsten Tanzsportfestivals überhaupt und natürlich unangefochtene Nummer Eins in Deutschland.

 

Das dortige Lateinturnier der Hauptgruppe A war international besetzt, nur gut 40 der 140 Paare starteten für den Deutschen Tanzsportverband.

 

Unsere junge Kombination Mikita Senin und Michele Mühlig schlug sich sensationell und belegte am Ende als bestes deutsches Paar den 9. Platz.

 

Wir gratulieren ganz herzlich!

 

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • DSC00025
  • DSC00068
  • DSC00076
  • DSC00117
  • DSC00127
  • DSC00234
  • DSC00300
  • DSC00329
  • DSC00377
  • DSC00383
  • DSC00432
  • DSC00469
  • DSC00536
  • DSC00636
  • DSC01143
  • DSC01175
  • DSC01180
  • DSC01193
  • DSC01203
  • DSC01226
  • DSC01238
  • DSC01329
  • DSC01333
  • DSC01384
  • DSC01484
  • DSC01736
  • DSC01742
  • DSC01747
  • DSC01763
  • DSC01766
  • DSC01769
  • DSC09643
  • DSC09821
  • DSC09900
  • DSC09920
  • DSC09992
  • DSC09997
  • DSC11677
  • DSC11763
  • DSC11795
  • DSC11811
  • DSC11820
  • DSC11853
  • DSC12165
  • DSC12180
  • DSC12265
  • DSC12279
  • DSC12321
  • DSC12346
  • DSC12430
  • DSC12447
  • DSC12507
  • DSC12579
  • DSC12626
  • DSC12647
  • DSC12736
  • DSC12756
  • DSC12768
  • DSC12797
  • DSC12819
  • DSC12860
  • DSC12895
  • DSC12898
  • DSC12924
  • DSC12926
  • DSC12944
  • DSC12986
  • DSC12988

Simple Image Gallery Extended

 

2019_07_08_Markus und Kathrin erstmalig bei der danceComp

 

Die danceComp 2019, das internationale Tanzsport-Festival des TNW in der wunderschönen Historischen Stadthalle Wuppertals ist nach drei Tagen gestern zu Ende gegangen. Rund 2500 Starts in nationalen und internationalen Turnieren liegen hinter uns, die Teilnehmer und Helfer genossen hautnah Tanzsport der Weltklasse.

Nun ist die danceComp keine Veranstaltung für die Jugend, sondern für die Hauptgruppe und die Senioren, aber so ganz ausgesperrt bleibt der Nachwuchs natürlich nicht. Jugendpaare können grundsätzlich in der Hauptgruppe ihrer Leistungsklasse starten.
Jugendpaare der A-Klasse haben bei der danceComp die Gelegenheit, im unvergleichlichen Ambiente des grossen Saals der Stadthalle auf einer riesigen Fläche zu tanzen.

Markus Mütt und Kathrin Klass starteten am Sonntag in der Hauptgruppe A Standard.
Die Anspannung der Begleiter wich schnell der Bewunderung für die Souveränität, mit der die Beiden das Parkett beherrschten.

Gestählt von vielen erfolgreichen Teilnahmen an Großturnieren und Meisterschaften zeigten sie den Älteren, was Flächenübersicht und Parkettbeherrschung bedeuten, und die außergewöhnliche Atmosphäre der Turnierstätte schien sie zu beflügeln.

In einem Feld von 51 Paaren erreichten sie

einen ungefährteten 2. Platz, wobei sie  

den Siegern sogar etliche Einsen abnahmen.

 

Wir gratulieren den Beiden ganz herzlich!

Eine erste Bildergalerie von der danceComp ist online, klicken Sie hier!