Erneute Zwangspause für den Sportbetrieb im GGC

 

Das Naturereignis Corona hat auch unserem Sport übel mitgespielt. Seit März hatte die Pandemie die meisten Wettbewerbe verhindert und im Frühjahr für mehrere Monate auch den Trainingsbetrieb unterbunden.

Eine zarte Hoffnung hatte es Ende August bis Anfang Oktober gegeben, eine erste überregionale Veranstaltung, drei Landesmeisterschaften und sogar eine Deutsche Meisterschaft konnten durchgeführt werden.

Nach Schleswig-Holstein waren zwei Paare des GGC gereist, um wieder an Wettbewerben teilnehmen zu können. Den Einstieg in die Welt der Standardtänze hatten die Vier sich sicherlich anders vorgestellt.

Beide Paare waren in der Klasse D Standard mehrfach gestartet und hatten jedes Mal das Finale erreicht.

Jörg und Corinna Rompf waren in gleich fünf Wettbewerben an drei Tagen angetreten und hatten sogar zwei zweite und einen ersten Platz ertanzen können.

Die erste Landesmeisterschaft, die der Standardtänze für Kinder und Junioren, fand leider ohne GGC-Paare statt, über die Landesmeisterschaft für die Paare der Jugend und Hauptgruppe und den starken Auftritt von Markus Mütt und Kathrin Klass berichteten wir bereits
.

Die Deutsche Meisterschaft der Hauptgruppe S Latein Anfang Oktober sollte den Reigen auf ihrer Leistungsebene eröffnen, doch nun sind die Novembertermine schon wieder hinfällig.

Die Saat der Lockerungswelle aus dem Sommer war aufgegangen und die Verantwortlichen der Länder mussten angesichts des Infektionsgeschehens die Notbremse ziehen.

Auch in der überarbeiteten und ab dem 01. Dezember gültigen Fassung untersagt die Corona-Schutzverordnung unseres Landes den Freizeit- und Amateursportbetrieb, zunächst bis zum 20.12.2020.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Vorweihnachtszeit, bleiben Sie gesund!

2020_09_20 - GGC-Paare beim Meisterschaftswochenende in Bielefeld

Große Anerkennung gilt dem Bielefelder TC Metropol, der sich am vergangenen Wochenende unter erschwerten Bedingungen als perfekter Gastgeber präsentierte.

Nachdem das Hygienekonzept für einen solchen Turniertag erarbeitet und von den örtlichen Behörden akzeptiert war, hatte sich der Verein bereit erklärt, gleich zwei Meisterschafts-Veranstaltungen auszurichten:

  • die Landesmeisterschaften der Jugend A und der S-Klassen der Hauptgruppen und Senioren I am Samstag
  • die Landesmeisterschaften der Klassen D – A der Hauptgruppe am Sonntag

Unser Jugend A-Paar Markus Mütt und Kathrin Klass hatte beide Turniertage eingeplant und zeigte sich an beiden Tagen in bestechender Form.
Bei der Landesmeisterschaft der Jugend A am Samstag belegten sie den dritten Platz und konnten sogar ein paar Zweierwertungen erzielen.
Am Sonntag traten sie über die Doppelstart-Möglichkeit in der Hauptgruppe A an und trafen dort unter anderen auf ein zweites GGC-Paar, Janik Mühe und Franziska Dörries.

Franziska und Janik tanzten ein tolles Turnier, es war ein Vergnügen sie anzusehen. Sie erreichten das Finale und wurden Fünfte.

Kathrin und Markus ragten mit ihrer Paarharmonie, ihrer Musikalität und ihrer Eleganz aus dem Feld heraus und mussten sich lediglich dem Heimpaar geschlagen geben.


Als Vizelandesmeister stiegen sie in die S-Klasse auf, sie ist die höchste Leistungsklasse im Tanzsport, die es erst ab der Hauptgruppe gibt.

Unseren beiden Paaren gratulieren wir ganz herzlich.

2020_09_13_Winzige Lichtstreifen

 

Gut fünf Monate hat das Turniergeschehen in NRW nun brach gelegen, die Großveranstaltung danceComp, aber auch Landesmeisterschaften, NRW-Pokale und Turniertage der Vereine fanden wegen der Pandemie nicht statt.

 

Unter den Opfern war auch der Wuppertaler Tanztag Ende August, einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalender des Grün-Gold Casino.

Seit es uns erlaubt ist, fahren wir einen reduzierten Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Auflagen von Land und Kommune.

 

Erste zarte Anzeichen eines Turnierbetriebes gibt es seit Ende August in einigen Bundesländern, und der Tanzsportverband NRW veranstaltete vor einer Woche eine erste Landesmeisterschaft, leider ohne Beteiligung von Paaren des GGC.

 

Erwartungsvoll blicken wir daher auf das kommende Wochenende, bei den Landesmeisterschaften in Bielefeld werden gleich zwei unserer Turnierpaare vertreten sein.

 

Zu den eigenen Veranstaltungen können wir leider nichts Positives vermelden,

das Turnier am 11.10. (SEN III LAT/SEN IV STD) ist abgesagt.

 

Zu den beiden verbliebenen Terminen in unserem Kalender können wir noch keine abschließenden Aussagen machen. Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

 

Bleiben Sie gesund!

2020_05_17_Wiederanlauf_Trainingsbetrieb

 

Liebe Mitglieder des GGC,

auf Basis der am 11.05.2020 in Kraft getretenen amtlichen Anordnung des Landes NRW ist der Vereinsbetrieb unter Auflagen bis auf Widerruf wieder möglich.

Unser Vorstand hat mit seinem Beschluss vom 10.05. und den dazugehörenden Hygieneregeln den Trainingsbetrieb so organisiert, dass die vorgegebenen Auflagen erfüllt werden können. Der Trainingsplan wurde den Notwendigkeiten angepasst.

Somit dürfen seit dem 14.05.2020 alle Mitglieder am freien Training teilnehmen und ab dem 18.05.2020 wird auch das reguläre Gruppentraining wieder stattfinden.

Wie den Hygieneauflagen entnommen werden kann, ist es vorübergehend nicht möglich, an mehr als einem Kurs/Gruppentraining teilzunehmen.

Die betroffenen Paare dürfen erst an ihrem ausgewiesenen freien Training teilnehmen, wenn sie dem Vorstand ihre vorübergehende Gruppe mitgeteilt haben.

Daher der Aufruf an alle Paare, die mehreren Gruppen angehörig sind:

Bitte teilt dem Vorstand die Gruppe mit, für die Ihr Euch entschieden habt.

Die Regelungen dienen unserem eigenen Schutz, dem aller Mittänzer, dem unseres Vereins insgesamt.
Der Vorstand weist deswegen noch einmal dringlich darauf hin, dass diese unbedingt einzuhalten sind.
Sollten sich einzelne Personen nicht an die Regeln halten, so muss er bis auf Widerruf ein Hausverbot erteilen.

 

Uns allen ist es in den vergangenen Wochen sicherlich immer schwerer gefallen, die Füße still zu halten. Die Aufmerksamkeit und die Verantwortung, die uns in dieser Situation abverlangt werden, sind ein kleiner Preis für die Rückkehr auf das Parkett.

 

Die Regeln und deren strikte Beachtung sind immer noch das Einzige, was wir dem Virus entgegenzusetzen haben.

 

2020_04_04 Auf einmal ist alles anders.

 

Mit frischem Wind und einem Korb voller Ideen waren wir ins neue Jahr gestartet, im Sportbereich und Gesellschaftstanz gleichermaßen.

Dass es die Natur sein würde, die die Lähmung des Veranstaltungslebens nicht partiell, sondern flächendeckend erzwingen sollte, das hatten wir wohl alle nicht auf dem Schirm.

Die Einstellung des kompletten Turnierbetriebes des DTV geht vernünftigerweise über das Ende der Osterferien hinaus, unser Clubturnier am 01.05. ist folglich abgesagt.

 

Bis zum Ende der ersten Märzwoche hatte es noch anders ausgesehen!
Eine erste Tanzparty nach vielen Jahren hatte regen Zuspruch gefunden.

Das Breitensportturnier am 02.03. konnte mit sieben Mannschaften,
darunter zweien des GGC, durchgeführt werden, keine Selbstverständlichkeit.

Die Landesmeisterschaften der SEN I STD
am 08.03. im eigenen Clubheim
mit der Finalteilnahme von
Christian und Silke Maag und dem
dritten Platz von
Jörg und Corinna Rompf
hatten den Teilnehmern einen liebevoll geschmückten Saal und eine familiäre Atmosphäre geboten.

Markus Mütt und Kathrin Klass hatten am Vortag bei den Landesmeisterschaften der Zehntänzer in der Jugend A
den zweiten Platz erreicht. In ihrem ersten Jahr in dieser Altersgruppe ertanzten sie damit das beste bisher erzielte Ergebnis in dieser Disziplin.


Und nun steht alles zunächst einmal auf „Halt“. Darauf war keiner von uns vorbereitet.
Jetzt sind Durchhaltevermögen, Kreativität und Zuversicht gefragt, in den Gruppen und bei den Paaren.
Kontakt pflegen, körperliche Fitness bewahren, die Programme behalten, ebenso das Gefühl für Rhythmus, Musik und Bewegung.

 

Kommt/kommen Sie gut durch diese Zeit!